Google+Find us on Google+
News, Smartphones & Tablets

Lionel Messi will Krypto-Smartphone Finney vorstellen

Lionel Messi will Krypto-Smartphone Finney vorstellen Sirins Smartphone Finney soll Kryptowährungen sicher verwalten können. (Bild: Sirin)
About Author
Thorsten Claus
tc

Thorsten Claus ist Gründer und Chefredakteur von “moobilux | Connected Mobile” mit mehr als 16 Jahren Berufserfahrung. Der langjährige Journalist beschäftigt sich vor allem mit Themen rund um die mobile Telekommunikation. Als Experte veröffentlichte er in den vergangenen Jahren u. a. Fachbeiträge in “VoIP Compendium”, “Voice Compass” und “t3n”. Als Experte berichtete er in “Deutschland-Radio Wissen”, “Finacial Times Deutschland” und bei “n-tv” über die neuen Trends und Entwicklungen in der Technologie-Branche. Thorsten Claus ist Mitgründer der Pitch-TV-Eventserie „pitchfreunde // Show Your Mobile“ welches sich speziell an Startups mit Fokus Mobile & e-Mobility richtet.

Sirins Finney, das erste kryptografisches Smartphone seiner Art soll am 28. November 2018 erscheinen. Die Veranstaltung soll im Rahmen einer geschlossenen Party stattfinden, zu der berühmte Fußballspieler Lionel Messi eingeladen hat. Die Firma Sirin hat 2017, 157 Millionen US-Dollar via Crowdfunding eingesammelt, um ein eigenes Smartphone mit in­te­g­rierten Computer zu produzieren, das speziell für den Umgang mit Kryptowährungen entwickelt worden ist. So verwundert es nicht, dass es bereits 25.000 Vorbestellungen für das Krypto-Smartphone gibt.

Ab dem 15. Dezember soll das Finney Smartphone im offenen Verkauf, für jedermann zu einem Preis von 999 US-Dollar erhältlich sein. Für das Geld versprechen die Macher eine aktuelle Hardware inklusive eines Snapdragon 845, 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB internen Speicher. Der Bildschirm soll eine Diagonale von 6 Zoll haben, über die Auflösung ist noch nichts bekannt. Des Weiteren wird es über zwei Kameras mit einer Auflösung von 12 und 8 Megapixel verfügen. Dank der Kryptofunktionen soll man mit dem Finney seine Kryptowährungen sicher aufbewahren, verwalten und versenden können. So sollen, neben Bitcoin auch verschiedene andere Kryptowährungen von dem Gerät unterstützt werden.

To Top