Google+Find us on Google+
News, Smartphones & Tablets

Der Trend zum Gaming-Smartphone

Der Trend zum Gaming-Smartphone Der Trend zum Gaming-Smartphone. (Bild: moobilux.com)
About Author
Thorsten Claus
tc

Thorsten Claus ist Gründer und Chefredakteur von “moobilux | Connected Mobile” mit mehr als 16 Jahren Berufserfahrung. Der langjährige Journalist beschäftigt sich vor allem mit Themen rund um die mobile Telekommunikation. Als Experte veröffentlichte er in den vergangenen Jahren u. a. Fachbeiträge in “VoIP Compendium”, “Voice Compass” und “t3n”. Als Experte berichtete er in “Deutschland-Radio Wissen”, “Finacial Times Deutschland” und bei “n-tv” über die neuen Trends und Entwicklungen in der Technologie-Branche. Thorsten Claus ist Mitgründer der Pitch-TV-Eventserie „pitchfreunde // Show Your Mobile“ welches sich speziell an Startups mit Fokus Mobile & e-Mobility richtet.

Unsere Smartphones haben immer mehr Leistung, sodass mit den mobilen Begleitern inzwischen Spiele auf Konsolen-Niveau gespielt werden können. Diese Nische haben mittlerweile auch verschiede Smartphone-Hersteller für sich entdeckt. Denn geht es nach den Herstellern, ist die Zeit reif für echte Gaming-Smartphones.

Was kaum noch einer weiß, bereits 2011 hat Sony Mobile das Xperia Play vorgestellt, ein Hybrid aus Smartphone und der Konsole PlayStation Portable (PSP), der jedoch ein Flop wurde. Denn das Xperia Play war seiner Zeit voraus, damals gab es einfach noch keine Smartphone optimierten Spiele. Heute, 2018 sieht die Situation anders aus. So verwundert es auch nicht, dass gleich zwei Hersteller zur diesjährigen IFA in Berlin ihre Spiele Smartphones vorstellten.

Gaming-Features
Im Kern gleichen Gaming-Smartphones in ihrer Hardware ganz normalen High-End-Smartphones. Sie haben die gleichen Prozessoren, gleiche Grafikkarten und gleich viel Arbeitsspeicher. Was sie von anderen Geräten unterscheidet, sind also nicht die inneren Werte. Vielmehr haben Gaming-Smartphones Alleinstellungsmerkmale wie Bildschirme mit hoher Wiederholrate oder für lange Gaming-Sessions optimierte Kühlvorrichtungen, die die Hardware auf einem erträglichen Temperaturniveau halten.

Mit höherer Wiederholrate wird alles auf dem Bildschirm deutlich flüssiger dargestellt. Das machst sich selbst beim Navigieren durch Menüs und Scrollen auf Internetseiten bemerkbar. Für guten Sound haben Gaming-Smartphones Dual-Frontlautsprecher, die zum Teil sogar Dolby Atmos-zertifiziert sind. Für die Kühlung kommen teils sogar extra aerodynamische Lüftungskanäle zum Einsatz. Moobilux hat für Euch die vier wichtigsten Vertreter dieser neuen Smartphone-Klasse zusammen gefasst.

Gaming-Smartphone Honor Play zur IFA18 vorgestellt. (Bild: Honor)

Gaming-Smartphone Honor Play zur IFA18 vorgestellt. (Bild: Honor)

Honor Play
Die Huawei-Tochter Honor hat ebenfalls zur IFA 2018 ihr erstes Spiele-Handy vorgestellt, dass von Design her dem im Mai vorgestellten Honor 10 nicht gerade unähnlich sieht, jedoch über einen größeren Bildschirm verfügt. In der Diagonale misst das Display stattliche 6,3 Zoll, das Honor 10 besitzt dagegen nur einen knapp 5,8 Zoll großen Bildschirm. Im Gegensatz zum Honor 10, dass hierzulande wahlweise mit 64 oder 128 GB erhältlich ist, gibt es das Honor Play in Deutschland nur mit 64 GB Speicher zu kaufen. Wem das nicht reicht, kann den Speicher einfach per microSD-Karte erweitern.

Das Nubia Red Magic. (Bild: moobilux.com / TC)

Das Nubia Red Magic. (Bild: moobilux.com / TC)

Nubia Red Magic
Nubia hat auf der #IFA18 das Nubia Red Magic angekündigt, welches direkt nach Elektronik Messe in Berlin in den Handel kommen soll. Eines das mit Merkmalen wie einem integrierten LED-Leuchtstreifen auf der Rückseite und einem dedizierten Modus für die Spielenutzung punkten soll. Vor allem der Preis soll allerdings als Argument für das Nubia Red Magic herhalten – für nur 449 Euro bekommt der Kunde ab dem 7. September 2018 ein High-End-Smartphone mit viel Speicher, denn es sind grundsätzlich acht Gigabyte RAM und 128 GB interner Flash-Speicher enthalten.

Das Razer Phone. (Bild: Razer)

Das Razer Phone. (Bild: Razer)

Razer Phone
Razer eigentlich bekannt als Hersteller von Gaming-Mäuse und -Tastaturen, verbaute in seinem Razer Phone dezidierte Hardware fürs Spielen. So kommt das Smartphone z. B. mit ein 120-Hertz-Display für eine flüssige Darstellung von Spielen daher. Zwar wurde der Gamescom 2018 in Köln kein neues Gerät vorgestellt, jedoch gibt es Gerüchte, dass ein Razer Phone 2 noch im Herbst auf den Markt kommen soll.

 

Das Asus ROG Phone. (Bild: moobilux.com / TC)

Das Asus ROG Phone. (Bild: moobilux.com / TC)

Asus ROG Phone
Der Hersteller Asus ebenfalls für seine leistungsstarken Spiele Mainboards bekannt, hat unter dem Brand “Republic of Gamer” kurz ROG, vor allem Mainboards, Grafikkarten aber eben auch ein Gaming-Smartphone im Programm. Um sich abzuheben, trägt das Gerät den Namen “ROG Phone”. Die Besonderheiten: Neben High-End-Hardware kommt auch viel Spielerei zum Einsatz. So z. B. das beleuchtete Logo oder die ansteckbaren Erweiterungen wie Lüfter oder Controller.

To Top