Google+Find us on Google+
News, Smartphones & Tablets, Smartphones & Tablets Android

Android-Erfinder Andy Rubin stellt nächste Woche sein iPhone-Killer vor

Android-Erfinder Andy Rubin stellt nächste Woche sein iPhone-Killer vor Dieses neue Teaserbild heizt die Spekulationen nun noch mal an. (Foto: Andy Rubin)
About Author
Thorsten Claus
tc

Thorsten Claus ist Gründer und Chefredakteur von “moobilux | Connected Mobile” mit mehr als 16 Jahren Berufserfahrung. Der langjährige Journalist beschäftigt sich vor allem mit Themen rund um die mobile Telekommunikation. Als Experte veröffentlichte er in den vergangenen Jahren u. a. Fachbeiträge in “VoIP Compendium”, “Voice Compass” und “t3n”. Als Experte berichtete er in “Deutschland-Radio Wissen”, “Finacial Times Deutschland” und bei “n-tv” über die neuen Trends und Entwicklungen in der Technologie-Branche. Thorsten Claus ist Mitgründer der Pitch-TV-Eventserie „pitchfreunde // Show Your Mobile“ welches sich speziell an Startups mit Fokus Mobile & e-Mobility richtet.

Die nächste Woche könnte eine spannende Überraschung für uns haben, denn Android-Erfinder Andy Rubin, der vor einiger Zeit Google verlassen hat, hat den 30. Mai 2017 für die Vorstellungen sein erstes eigenes Essential-Smartphone bestätigt.

Dieses neue Teaserbild heizt die Spekulationen nun noch mal an. (Foto: Andy Rubin)

Dieses neue Teaserbild heizt die Spekulationen nun noch mal an. (Foto: Andy Rubin)

Andy Rubin hat die Präsentation des ersten eigenen Smartphones für den kommenden Dienstag, den 30. Mai angekündigt. Rubins Smartphones wurde im Netz auch schon als Apples Schreckgespenst genannte, denn der iPhone-Konzern hatte überraschend die Investitionen in Andy Rubins Unternehmen „Essential Products“ kurz vor Abschluss abgebrochen. Auf dem Titelbild sieht man das Smartphone bereits zum Teil mit nahezu randlosem Bildschirm.

Doch das neue Bild auf dem Essential Twitter-Account lädt zu spekulieren ein: Der Grundriss des Essential-Smartphones lässt deutlich die Tasten für die Lautstärkeregelung an der Seite und das abgerundete Gehäuse zu sehen. Doch das Auffälligste hebt sich ordentlich ab von der Geräteoberseite ab. Es ist zu vermuten, dass es sich hier um ein aufsteckbares Module handelt, wie z.B. die derzeit sehr beleibten 360° Kameras.

Bekannte technische Daten
Kürzlich hat ein Benchmark erste Daten des Essential-Smartphones enthüllt, so ist mit dem Snapdragon 835 der aktuellste und schnellste Prozessor verbaut. Hierzu kommen noch 4 GB Arbeitsspeicher und voraussichtlich Android 7 alias Nugat als Betriebssystem. Gerüchten nach soll zudem eine eigene künstliche Intelligenz die Bedienung des Smartphones revolutionieren. Wir können also gespannt sein, was uns am kommenden Dienstag erwartet.

 

To Top