Google+Find us on Google+
Apps, News, Smartphones & Tablets

Google Goggles kann Texte übersetzen

About Author
Thorsten Claus
tc

Thorsten Claus ist Gründer und Chefredakteur von “moobilux | Connected Mobile” mit mehr als 16 Jahren Berufserfahrung. Der langjährige Journalist beschäftigt sich vor allem mit Themen rund um die mobile Telekommunikation. Als Experte veröffentlichte er in den vergangenen Jahren u. a. Fachbeiträge in “VoIP Compendium”, “Voice Compass” und “t3n”. Als Experte berichtete er in “Deutschland-Radio Wissen”, “Finacial Times Deutschland” und bei “n-tv” über die neuen Trends und Entwicklungen in der Technologie-Branche. Thorsten Claus ist Mitgründer der Pitch-TV-Eventserie „pitchfreunde // Show Your Mobile“ welches sich speziell an Startups mit Fokus Mobile & e-Mobility richtet.

Die optische Suchanwendung für Android-Handys, Google Goggles, kann jetzt auch Texte übersetzen. Wie Google bekannt gegeben hat, erkennt die Software nun nicht nur fotografierte Objekte und Schriftzüge, sondern kann erfasste Schriftzüge auch automatisch übersetzen. Ab sofort ist das Update im Android Market verfügbar.

Google Goggles kann Texte übersetzen

Goggles spricht nun auch unterschiedliche Sprachen (Foto: Google)

So sollen sich nun beispielsweise Speisekarten, fremdsprachige Straßen- und Hinweisschilder und Ähnliches in die eigene Muttersprache übersetzen lassen, heißt es seitens Google. Allerdings ist die Sprachauswahl noch recht begrenzt. Unterstützt werden Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch. “Asiatische Sprachen sind noch nicht erfasst, das Produkt wird aber weiter entwickelt und eine Ausweitung des Angebots ist geplant”, sagt ein Sprecher von Google Deutschland auf Nachfrage von moobilux.

Weitere Verbesserungen

Neben der Übersetzungsfunktion gab es auch einige andere Verbesserungen bei Goggles. Dazu zählt etwa eine größere Datenbank erkannter und gespeicherter Objekte für die optische Suche sowie eine verbesserte Nutzerschnittstelle. Außerdem können nun auch Bilder, die bereits mit der Handykamera aufgenommen und gespeichert wurden, ebenfalls mit Goggles analysiert werden.

Die Übersetzungsfunktion lässt sich in drei Schritten anwenden. Zuerst muss der Nutzer sein Handy auf einen Schriftzug ausrichten und die Auswahl mit der Taste “Region of Interest” markieren. Die relevanten Wörter werden dann als Ausschnitt gekennzeichnet, erklärt Google. Danach wird der Auslöser gedrückt und Goggles erkennt den Text und bietet an, diesen zu übersetzen. Im Menü “Übersetzungsoption” wählt man die Quell- und die Zielsprache aus. Teils erkennt Goggles die Quellsprache auch automatisch.

To Top