Google+Find us on Google+
News, Startups

Coronavirus: Der WebSummit 2020 ist dieses Jahr ein reines online Event

Coronavirus: Der WebSummit 2020 ist dieses Jahr ein reines online Event Coronavirus: Der WebSummit 2020 ist dieses Jahr ein reines online Event. (Foto: Thorsten Claus/moobilux.com)
About Author
Thorsten Claus
tc

Thorsten Claus ist Gründer und Chefredakteur von “moobilux | Connected Mobile” mit mehr als 16 Jahren Berufserfahrung. Der langjährige Journalist beschäftigt sich vor allem mit Themen rund um die mobile Telekommunikation. Als Experte veröffentlichte er in den vergangenen Jahren u. a. Fachbeiträge in “VoIP Compendium”, “Voice Compass” und “t3n”. Als Experte berichtete er in “Deutschland-Radio Wissen”, “Finacial Times Deutschland” und bei “n-tv” über die neuen Trends und Entwicklungen in der Technologie-Branche. Thorsten Claus ist Mitgründer der Pitch-TV-Eventserie „pitchfreunde // Show Your Mobile“ welches sich speziell an Startups mit Fokus Mobile & e-Mobility richtet.

Der WebSummit, Europas größte Tech-Konferenz hat sich von seinem ursprünglichen Plan verabschiedet, einen Teil des Events in Lissabon vor Ort durchzuführen. Bis Anfang Oktober hatten die irischen Veranstalter des #WebSummit um Paddy Cosgrave versucht, dem Erreger SARS-CoV-2 die Stirn zu bieten und den #WebSummit20 trotz Corona-Pandemie als Präsentsevent wie jedes Jahr in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon stattfinden zu lassen. Doch im Interesse der öffentlichen Gesundheit wurde die Veranstaltung in Abstimmung mit den portugiesischen Behörden nun abgesagt, teilte das Organisationsteam am 8. Oktober mit.

“Lissabon ist immer noch die Heimat des WebSummit, aber angesichts der steigenden Covid–19-Fallzahlen müssen wir auch daran denken, was für die Menschen in Portugal und unsere Teilnehmer am besten ist”, sagte WebSummit Gründer und CEO Paddy Cosgrave.

WebSummit-Gründer Paddy Cosgrave. (Bild: Thorsten Claus)

WebSummit-Gründer Paddy Cosgrave. (Bild: Thorsten Claus/moobilux.com)

Der WebSummit der seinen Ursprung im irischen Dublin hat, gilt inzwischen als eine der größten Tech-Konferenzen der Welt, so kamen 2019 über 70.000 Besucher nach Lissabon. Bei dem mehrtägigen Event im November treffen jedes Jahr Vertreter von Politik, Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Startups und Entwicklern. Für dieses Jahr hatte man einen weiteren Besucherzuwachs erwartet.

UN-Generalsekretär Antonio Guterres bei der Eröffnung des WebSummit 2017 in Lissabon. (Foto: Thorsten Claus / moobilux.com)

UN-Generalsekretär Antonio Guterres bei der Eröffnung des WebSummit 2017 in Lissabon. (Foto: Thorsten Claus/moobilux.com)

Corona-Pandemie
Die weltweite Coronavirus-Pandemie hat der Branche schwer zugesetzt. So fanden seit Februar so gut wie keine Großveranstaltungen mehr statt. Einzig die #CES20 in Las Vegas fand wie gewohnt satt. Der #MWC20 ist ebenso ausgefallen wie die Google I/O, Hannover Messe oder die Computex 2020 in Taipeh.

Nach dem Ausbruch der Pandemie Anfang des Jahres hatten die Veranstalter den #WebSummit20 zunächst von seinem traditionellen Termin im November um einen Monat auf Anfang Dezember verlegt. Später plante die Veranstalter eine Kombination aus online und offline Event. Nun findet der WebSummit vom 2. bis 4. Dezember 2020 statt.

Die Bühne des WebSummit 2017 (Foto: Thorsten Claus / moobilux.com)

Die Bühne des WebSummit 2017 (Foto: Thorsten Claus/moobilux.com)

Rund 800 Gäste werden zu Vorträgen und Diskussionsrunden erwartet, darunter Zoom-CEO Eric Yuan, Stammgast EU-Kommissarin Margrete Vestager, Schauspieler Chris Evans, Facebook-CTO Mike Schroepfer und der US-Intellektuelle Cornel West. Dazu kommen zahlreiche Unternehmen, die sich auch online präsentieren wollen, darunter Cisco Systems, Siemens, UBS, Twilio und Cloudflare.

Mit dem #WebSummit20 und der #CES21 finden die nächsten großen Tech-Events ausschließlich online statt. Ob sich die Corona-Situation bis dahin so weit unter Kontrolle ist, dass der in den Sommer verschobene Mobile World Congress 2021 wieder geplant stattfinden kann, ist derzeit völlig offen.

To Top