Google+Find us on Google+
News

Corona-Virus: Nach LG sagt auch Ericsson Teilnahme am MWC 2020 ab

Corona-Virus: Nach LG sagt auch Ericsson Teilnahme am MWC 2020 ab Corona-Virus: Nach LG sagt auch Ericsson Teilnahme am MWC 2020 ab.
About Author
Thorsten Claus
tc

Thorsten Claus ist Gründer und Chefredakteur von “moobilux | Connected Mobile” mit mehr als 16 Jahren Berufserfahrung. Der langjährige Journalist beschäftigt sich vor allem mit Themen rund um die mobile Telekommunikation. Als Experte veröffentlichte er in den vergangenen Jahren u. a. Fachbeiträge in “VoIP Compendium”, “Voice Compass” und “t3n”. Als Experte berichtete er in “Deutschland-Radio Wissen”, “Finacial Times Deutschland” und bei “n-tv” über die neuen Trends und Entwicklungen in der Technologie-Branche. Thorsten Claus ist Mitgründer der Pitch-TV-Eventserie „pitchfreunde // Show Your Mobile“ welches sich speziell an Startups mit Fokus Mobile & e-Mobility richtet.

Nach LG hat nun auch das schwedische Unternehmen Ericsson seine Teilnahme am Mobile World Congress aufgrund des Corona-Virus abgesagt. Der Mobile World Congress (kurz MWC, Anm.d. Red) im spanischen Barcelona, ist die weltgrößte Mobilfunkmesse. Bereits am vergangenen Mittwoch hatte der südkoreanische Elektrokonzern LG seinen MWC Auftritt abgesagt.

Aufgrund des Ausbruchs des neuartigen Corona-Virus hat Ericsson beschlossen, sich vom Branchenevent in Barcelona 2020 zurückzuziehen. In einer bereits am Freitag veröffentlichten Meldung heißt es:

“… da die Gesundheit und Sicherheit von Mitarbeitern und Kunden nicht gewährleistet werden kann”.

Ericsson-Chef Börje Ekholm sagte: “Dies ist keine Entscheidung, die wir leichtfertig getroffen haben. Wir freuten uns darauf, unsere neuesten Innovationen auf der MWC in Barcelona zu präsentieren.”

Börje Ekholm. Ericsson-CEO auf dem MWC 2019. (Bild: moobilux)

Börje Ekholm. Ericsson-CEO auf dem MWC 2019. (Bild: moobilux)

Es sei sehr bedauerlich, aber Ericsson sei der festen Überzeugung, dass es eine verantwortungsvolle Entscheidung sei, die Teilnahme an dem diesjährigen Kongress zurückzuziehen.

Ericsson gilt als einer der größten Aussteller des Mobile World Congresses. Täglich strömen Tausende von Besuchern in die Halle des schwedischen Mobilfunkausrüsters. Auch wenn das Risiko gering sei, könne man nicht die Gesundheit und Sicherheit der Beschäftigten und Besucher garantieren, heißt es vonseiten Ericsson.

Die Branchenorganisation GSMA, der Veranstalter des #MWC, hatte ebenfalls bereits am letzten Mittwoch mitgeteilt, dass man alles Nötige unternehmen werde, um dem Risiko einer Ausbreitung der Infektion mit dem Corona-Virus auf dem Mobile World Congress entgegenzuwirken.

Zuvor hatte der chinesische Elektrokonzern ZTE offiziell Gerüchten widersprochen, dass das Unternehmen, seine Teilnahme am #MWC20, aufgrund des in China am stärksten Verbreitenten Corona-Virus fernbleiben wolle. ZTE ist nach Huawei, der zweigrößte chinesische Ausrüster für Telefonanbieter.

Der Mobile World Congresses gilt als die weltweit wichtigste und größte Veranstaltung der Mobilfunkbranche. Im vergangenen Jahr 2019, zählte die Mobilfunkmesse über 100.000 Besucher und mehr als 2.400 Aussteller in Barcelona.

To Top