Google+Find us on Google+
News

Corona-Virus: Auch Intel und Vivo bleiben dem MWC20 fern

Corona-Virus: Auch Intel und Vivo bleiben dem MWC20 fern
About Author
Thorsten Claus
tc

Thorsten Claus ist Gründer und Chefredakteur von “moobilux | Connected Mobile” mit mehr als 16 Jahren Berufserfahrung. Der langjährige Journalist beschäftigt sich vor allem mit Themen rund um die mobile Telekommunikation. Als Experte veröffentlichte er in den vergangenen Jahren u. a. Fachbeiträge in “VoIP Compendium”, “Voice Compass” und “t3n”. Als Experte berichtete er in “Deutschland-Radio Wissen”, “Finacial Times Deutschland” und bei “n-tv” über die neuen Trends und Entwicklungen in der Technologie-Branche. Thorsten Claus ist Mitgründer der Pitch-TV-Eventserie „pitchfreunde // Show Your Mobile“ welches sich speziell an Startups mit Fokus Mobile & e-Mobility richtet.

So langsam werden die Hallen des Mobile World Congress 2020, der am 24. Februar im spanischen Barcelona beginnt immer leerer. Nachdem in der vergangenen Woche bereits das südkoreanische Unternehmen LG und der schwedische Netzausrüster Ericsson ihre Teilnahme am diesjährigen Mobile World Congress aufgrund des Corona-Virus abgesagt haben. Hatte gestern auch der japanische Hersteller Sony seine Teilnahme am #MWC20 zurückgezogen.

Heute folgten nun der US-amerikanische Chiphersteller Intel und das chinesische Technologieunternehmen Vivo mit dem Rückzug vom MWC wegen des Corona-Virus. Damit dürfte der diesjährige #MWC, die größte Mobilfunkmesse der Welt, 2020 deutlich kleiner ausfallen als die Jahre zuvor. Aufgrund des Ausbruchs des neuartigen Corona-Virus entschließen sich immer mehr Unternehmen, dem MWC20 fern zu bleiben.

Auf die gestrige Anfrage von moobilux.com an die Pressestelle der Branchenverbandes GSMA, der den Mobile World Congress veranstaltet, gab es bisher keine Antwort. Es bleibt jedoch fraglich, ob die Mobilfunkmesse wie gespant stattfindet, wenn immer mehr große Aussteller ihre Teilnahme vom #MWC20 zurückziehen.

Chinesische Unternehmen
Auffallend ist, dass bisher nur zwei, chinesische Unternehmen, explizit an ihre Teilnahme am diesjährigen MWC festhalten. Xiaomi und TCL sind die einzigen Unternehmen, welche die Teilnahme am diesjährigen Kongress bisher bekräftigt haben.

Bei dem südkoreanischen Anbieter Samsung ist die Lage noch unklar. Die Nummer eins in China, Huawei hat sich bisher noch gar nicht zum Thema geäußert. Wir werden natürlich die Entwicklung für euch weiterhin beobachten und euch auf moobilux.com wie immer auf dem Laufenden halten.

Findet der Mobile World Congress statt?
Mittlerweile stellt sich jedoch durchaus die Frage, ob es sich noch „lohnt“ am Mobile World Congress 2020 teilzunehmen. Denn ersten fehlen viele Schwergewichte in Barcelona aufgrund ihrer Corona-Virus bedingten Absage.

Zweitens je mehr Unternehmen aus Angst vor dem Corona-Virus dem Kongress fernbleiben, desto weniger Besucher und Pressevertreter werden vor Ort sein. Es bleibt daher die Frage, ob ein Mobile World Congress im Schatten des Corona-Virus aus Wirtschaftlicher-Sicht noch Sinn macht.

Es sind noch knapp zwei Wochen bis der MWC am 24. Februar startet, bis dahin kann noch eine Menge passieren. Solange der GSMA nichts anderes Verlautbaren lässt, findet der diesjährige Mobile World Congress ganz normal, wenn auch mit weniger Ausstellern statt.

To Top