Google+Find us on Google+
News, Smartphones & Tablets, Smartphones & Tablets Android

Google testet Android-Support via Twitter

Google testet Android-Support via Twitter Mit dem Hashtag #AndroidHelp können Nutzer sich bei Problemen per Twitter direkte an Google wenden. (Bild: pixabay/www_slon_pics)
About Author
Thorsten Claus
tc

Thorsten Claus ist Gründer und Chefredakteur von “moobilux | Connected Mobile” mit mehr als 16 Jahren Berufserfahrung. Der langjährige Journalist beschäftigt sich vor allem mit Themen rund um die mobile Telekommunikation. Als Experte veröffentlichte er in den vergangenen Jahren u. a. Fachbeiträge in “VoIP Compendium”, “Voice Compass” und “t3n”. Als Experte berichtete er in “Deutschland-Radio Wissen”, “Finacial Times Deutschland” und bei “n-tv” über die neuen Trends und Entwicklungen in der Technologie-Branche. Thorsten Claus ist Mitgründer der Pitch-TV-Eventserie „pitchfreunde // Show Your Mobile“ welches sich speziell an Startups mit Fokus Mobile & e-Mobility richtet.

Der US-Tech-Gigant Google bietet ab sofort Android-Nutzern über Twitter Support bei Problemen mit ihrem Android Smartphone an. Hierzu muss lediglich der Hashtag #AndroidHelp verwendet werden, um den Support von Google schnell zu kontaktieren. Dann erhalten sie Tipps bei Fragen, wie beispielsweise zu Authentifizierung oder Sicherheit.

Kurze Reaktionszeit

„Die Kommunikation über Twitter ist eine Möglichkeit, um kundennah zu agieren. Die Herausforderung besteht darin, auf diesem Kanal immer möglichst schnell zu antworten. Bei zu geringer Reaktionszeit kann es passieren, dass Kunden diese Art des Supports ablehnen“, sagt der Kommunikationsexperte Thomas Keup moobilux.com gegenüber.

Android-Nutzer, die ein technisches Problem oder Fragen haben, können über Twitter #AndroidHelp verwenden, woraufhin die Anfrage zu Google weitergeleitet wird. Das Support-Team bearbeitet daraufhin die Fragestellung und verwendet den offiziellen Twitter-Account von Google, um darauf zu antworten.

Mit Anfragen bombardiert
Es ist momentan noch nicht restlos geklärt, welche Anfragen das Android-Support-Team von Google in der Praxis überhaupt bearbeiten wird. In dem Tweet, mit dem der Tech-Riese die neue Funktion angekündigt hat, heißt es lediglich: “Habt ihr Fragen bezüglich eures Android? Wir sind hier, um zu helfen.” Der Twitter-Account wurde kurz nach der Ankündigung bereits mit Anliegen von Nutzer bombardiert.

To Top