Google+Find us on Google+
News, Smartphones & Tablets, Smartphones & Tablets Android, Smartphones & Tablets Dualsim Geräte

HMD stellt drei überarbeite Nokia Smartphones vor

HMD stellt drei überarbeite Nokia Smartphones vor HMD Global stellt drei überarbeite Nokia Smartphones vor. (Bild: HMD Global)
About Author
Thorsten Claus
tc

Thorsten Claus ist Gründer und Chefredakteur von “moobilux | Connected Mobile” mit mehr als 16 Jahren Berufserfahrung. Der langjährige Journalist beschäftigt sich vor allem mit Themen rund um die mobile Telekommunikation. Als Experte veröffentlichte er in den vergangenen Jahren u. a. Fachbeiträge in “VoIP Compendium”, “Voice Compass” und “t3n”. Als Experte berichtete er in “Deutschland-Radio Wissen”, “Finacial Times Deutschland” und bei “n-tv” über die neuen Trends und Entwicklungen in der Technologie-Branche. Thorsten Claus ist Mitgründer der Pitch-TV-Eventserie „pitchfreunde // Show Your Mobile“ welches sich speziell an Startups mit Fokus Mobile & e-Mobility richtet.

HMD Global stellte auf dem gestrigen Event in Moskau drei Geräteupdates vor. Zwei Einstiegeiger-Smartphones das Nokia 2.1 und Nokia 3.1, sowie ein Mittelklasse-Smartphone das Nokia 5.1 sind die Neuen, die in den kommenden Wochen Ihre Vorgänger ablösen werden.

Das neue Nokia 2.1 (Bild: HMD Global)

Das neue Nokia 2.1 (Bild: HMD Global)

Nokia 2.1
Wie man sich beim Namen bereits denken kann, handelt es sich beim Nokia 2.1 um eine Neuauflage des Einsteiger-Smartphones Nokia 2. HMD Global hat hier an verschieden Stellen nachgebessert, sodass es sich definitiv lohnen sollte, auf das neue Modell zu warten, das im Juli 2018 für einen Preis von vermutlich 119,- Euro in den Handel kommen soll.

Das neue Nokia 2.1 besitzt ein etwas größeres Display mit 5,5 Zoll mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixel. Als Prozessor kommt jetzt ein Snapdragon 425 Quad-Core zum Einsatz, wie er auch beim Gigaset GS 185 Verwendung findet. Dem Prozessor stehen 1 GB Arbeitsspeicher und 8 GB interner Speicher zur Seite, der sich via MicroSD-Karte erweiterten lässt. Das Nokia 2.1 kommt in den drei Farben Blau/Kupfer, Blau/Silber und Grau/Silber auf den Markt.

Das neue Nokia 3.1 (Bild: HMD Global)

Das neue Nokia 3.1 (Bild: HMD Global)

Nokia 3.1
Auch beim Einsteigergerät dem Nokia 3 gibt es mit dem Nokia 3.1 ein Facelift. Beim Nokia 3.1 setzt man diesmal auf ein 5,2 Zoll großen Bildschirm im 18:9-Format der mit 1.440 x 720 Pixel auflöst. Als Prozessor kommt ein MediaTek MT6750N Octa-Core zum Einsatz, dem entweder 2 bzw. 3 GB Arbeitsspeicher und 16 bzw. 32 GB interner Speicher zur Seite stehen, die sich ebenfalls via MicroSD-Karte erweiterten lassen.

Für Fotos steht dem Nokia 3.1 eine 13-Megapixel-Hauptkamera zur Verfügung, die eine Blende von f/2.0 besitzt. Die Frontkamera löst mit 8-Megapixel auf und hat ebenfalls eine f/2.0 Blende.  Seine Energie zieht das Nokia 3.1 aus einem festverbauten 2.990 mAh starken Akku.

Als Betriebssystem kommt beim Nokia 3.1 Android 8.1 (Oreo) zum Einsatz, welches auch beim AndroidOne-Programm zugelassen ist. Das Nokia 3.1 soll ab Juni in den drei Farben Blau/Kupfer, Schwarz/Chrom und Weiß/Eisen für voraussichtlich 159,- Euro in den Handel kommen.

Das neue Nokia 5.1 (Bild: HMD Global)

Das neue Nokia 5.1 (Bild: HMD Global)

Nokia 5.1
Neben den zwei Einstiger-Smartphones wurde gestern auch das neue Nokia 5.1 vorgestellt. Wie schon bei den vorgenannten Geräten hat HMD Global auch dem Nokia 5 ein deutliches Facelift verpasst, was das Mittelklasse-Smartphone hochwertiger daherkommen lässt. Das neue Design des Nokia 5.1 aus einem Aluminiumgehäuse erinnert an teurere Modelle und wird in mehreren attraktiven Farben erhältlich sein.

HMD Global setzt beim Nokia 5.1 auf ein 5,5 Zoll großes Display im 18:9 Format, welches mit 2.160 x 1.080 Pixeln auflöst. Im Inneren verrichtet MediaTek Octa-Core-Prozessor vom Typ „Helio P18“ seinen Dienst und wird dabei von 2 bzw. 3 GB Arbeitsspeicher unterstützt.

Zum Speichern von Fotos, Videos und anderen Daten stehen dem Nokia 5.1 16 GB oder 32 GB interner Speicher zur Verfügung, die sich via MicroSD-Karte erweiterten lassen.Die Hauptkamera beim Nokia 5.1 löst mit 16-Megapixel auf und hat eine Blende von f/2.0. Die 8-Megapixel-Frontkamera hat ebenfalls f/2.0 Blende.

Seine Energie bezieht das Nokia 5.1 aus einem 2.970 mAh starker Akku. Auch das Nokia 5.1 kommt mit Android 8 (Oreo) auf den Markt und soll zudem mindestens zwei Jahre lang schnelle neue Android-Updates erhalten. Das Nokia 5.1 kommt ab Juli in den Farben Kupfer, Dunkelblau und Schwarz auf den Markt und wird voraussichtlich 200,- Euro kosten.

To Top