Google+Find us on Google+
News, Smartphones & Tablets, Smartphones & Tablets Android, Smartphones & Tablets Dualsim Geräte

Hands on HTC 12+

Hands on HTC 12+ Das neue HTC 12+ kommt in drei Farben auf den Markt. (Bild: moobilux.com)
About Author
Thorsten Claus
tc

Thorsten Claus ist Gründer und Chefredakteur von “moobilux | Connected Mobile” mit mehr als 16 Jahren Berufserfahrung. Der langjährige Journalist beschäftigt sich vor allem mit Themen rund um die mobile Telekommunikation. Als Experte veröffentlichte er in den vergangenen Jahren u. a. Fachbeiträge in “VoIP Compendium”, “Voice Compass” und “t3n”. Als Experte berichtete er in “Deutschland-Radio Wissen”, “Finacial Times Deutschland” und bei “n-tv” über die neuen Trends und Entwicklungen in der Technologie-Branche. Thorsten Claus ist Mitgründer der Pitch-TV-Eventserie „pitchfreunde // Show Your Mobile“ welches sich speziell an Startups mit Fokus Mobile & e-Mobility richtet.

Der taiwanesische Smartphone-Hersteller HTC hat heute sein neues Flaggschiff Smartphone HTC 12+ vorgestellt. Moobilux.com hatten die Möglichkeit schon vorher einen Blick aufs HTC 12+ zu werfen. Das neue Flaggschiff verfügt über einen 6 Zoll großen Bildschirm im 18:9 Format, das ohne eine Notch auskommt.

Innere Werte
Im Inneren des neuen HTC 12+ verrichtet ein Snapdragon 845-Prozessor von Qualcomm seinen Dienst, wie er auch beim OnePlus 6, Samsung Galaxy S9 oder Sony Xperia XZ2 zum Einsatz kommt. Dem Octa-Core-Prozessor (4 x 2,8 GHz und 4 x 1,8 GHz) stehen 6 GB Arbeitsspeicher und 64 GB interner Speicher zur Seite. Seine Energie bezieht das HTC 12+ aus einem festverbauten 3.500 mAh Lithium-Ionen-Akku, der sich mit Qualcomms Quick Charge 3 binnen 30 Minuten wieder 50 % aufladen lässt.

Kamera
Ein besonderes Augenmerk liegt beim HTC 12+ auf der Kamera. So hat der Hersteller dem Smartphone gleich vorne und hinten eine Dual-Kamera verpasst. Die rückseitigen Hauptkameras des HTC 12+ verfügen über eine 12 Megapixel Weitwinkeloptik mit f/1.75 Blende und eine 16 Megapixel Teleoptik einer Blende von f/2.6 inkl. Phase Detektion und Laser-Autofokus. Beiden Linsen steht zudem eine optische Bildstabilisierung zur Seite, welche verwackelte Aufnahmen verhindern helfen soll. Die Duale-Frontkamera löst beide male mit 8 Megapixeln auf und hat eine Blende von f/2.0. Alle ambitionierten Hobbyfotografen dürfte es zudem freuen, dass das HTC 12+ Bilder auch im RAW-Format speichert.

Die rückseitige Dual-Kamera des HTC 12+ löst 12 und 16 Megapixel auf und hat eine Blende von f/1.75. (Bild: moobilux.com)

Die rückseitige Dual-Kamera des HTC 12+ löst 12 und 16 Megapixel auf und hat eine Blende von f/1.75. (Bild: moobilux.com)

Die Kameras des Geräts beherrschen die Aufzeichnung von 4K Videos mit bis zu 60/FPS. Im Slow Motion Modus lassen sich längere Zeitraffe-Filme in Full-HD mit 1080p und bis zu 240 FPS erstellen. Durch die Duale-Frontkamera soll zudem das Entsperren per Gesichtserkennung nicht mehr so einfach zu überlisten sein, wie das heute bei einigen Geräten noch immer der Fall ist.

Design
Das Gehäuse des HTC 12+ kommt in einem „Liquid Surface“ genannten Design daher, welches den 6-Zoll- Bildschirm ohne eine Notch einfasst. Der Bildschirm löst mit 2.280 x 1.440 Pixel auf und ist durch Gorilla Glas geschützt. Die Abmessungen betragen 156,6 x 73,9 x 8,7 mm (H×B×T) mit einem Gewicht von 188 Gramm.

Das HTC 12+ kommt in drei Farben auf den Markt u. a. in einem transparenten Schwarz.  (Bild: moobilux.com)

Das HTC 12+ kommt in drei Farben auf den Markt u. a. in einem transparenten Schwarz.  (Bild: moobilux.com)

Wie schon bei seinen Vorgängern kommt auch bei dem neuen HTC 12+ die hauseigene Sense-Technologie zum Einsatz, die es dem Nutzer erlaubt, durch seitliches drücken am Bildschirmrand ein spezielles Menü aufzurufen. Auffällig bei HTC 12+ ist, dass das Gerät ohne eine Beweglichen Ein-/Ausschalter und Lautstärken-Wippe auskommt. Die entsprechenden Tasten sind nämlich nur noch im Gehäuse aus gefräst, aber die Steuerung erfolgt hier über entsprechende Sensoren.

Das Gehäuse des Smartphones ist zudem Staub- und wasserresistent nach IP68 und kommt in den drei Farben Schwarz, Schwarz-Transparent und Rot auf den Markt. Das Premiumgerät kann zwei SIM-Karten gleichzeitig mit LTE betreiben und lässt sich durch eine microSD-Karte im Speicher erweitern.

Preis & Verfügbarkeit
Das neue HTC 12+ soll dem ab Mitte Juni über den Fachhandel und die bekannten Onlinehändler erhältlich sein. Der UVP des HTC 12+ liegt bei 799,- Euro und ist damit deutlich niedriger als der von Samsungs Galaxy S9 oder Apples iPhone.

To Top