Google+Find us on Google+
Gadgets & Technik, Smart Home

Anzeige: Gira G1 vorgestellt

Anzeige: Gira G1 vorgestellt Die Gria G1 ist die intelligente Bedienzentrale für alle Gira Geräte im Haus. (Foto: Gira)
About Author
Thorsten Claus
tc

Thorsten Claus ist Gründer und Chefredakteur von “moobilux | Connected Mobile” mit mehr als 16 Jahren Berufserfahrung. Der langjährige Journalist beschäftigt sich vor allem mit Themen rund um die mobile Telekommunikation. Als Experte veröffentlichte er in den vergangenen Jahren u. a. Fachbeiträge in “VoIP Compendium”, “Voice Compass” und “t3n”. Als Experte berichtete er in “Deutschland-Radio Wissen”, “Finacial Times Deutschland” und bei “n-tv” über die neuen Trends und Entwicklungen in der Technologie-Branche. Thorsten Claus ist Mitgründer der Pitch-TV-Eventserie „pitchfreunde // Show Your Mobile“ welches sich speziell an Startups mit Fokus Mobile & e-Mobility richtet.

Der deutsche Hersteller Gira aus dem nordrhein-westfälischen Radevormwald hat mit dem Gira G1 eine intelligente Bedienzentrale für das gesamte Gira Gerätespektrum vorgestellt. Über das große Multitouch-Display lassen sich alle Funktionen der angeschlossenen Geräte komfortabel per Fingertipp oder Geste steuern. Mit dem Gira G1 hat man seine Gebäudetechnik an einem Platz im Griff.

Konnektivität
Die Kommunikation erfolgt beim Gira G1 bevorzugt per Kabel basierend auf dem proprietären KNX-System. Alternativ steht auch Funk zur Kommunikation über das Hauseigene eNet-Server-System im 868,3-MHz-Band zur Verfügung. Hierbei muss man jedoch beachten, dass nicht alle Aktoren und Reaktoren die Kommunikation nach dem eNet-System unterstützen.

Daher präferiert Gira an dieser Stelle das kabelgebundene KNX-System, über dieses lassen sich Heizungsthermostate, Lichtschalter oder Rollladen vom Gira G1 aussteuern. Über ein separates IP-Gateway lassen sich auch noch Tür-Sprechanlage in das KNX-System integrieren, wodurch der Gira G1 zur eleganten Bedienzentrale mit Gegensprechfunktion im Haus wird.

Die Montageplatte (links) wird an der Wand montiert und das G1-Display-Element (rechts) wir einfach draufgesteckt. (Foto: moobilux.com/tc)

Die Montageplatte (links) wird an der Wand montiert und das G1-Display-Element (rechts) wir einfach draufgesteckt. (Foto: moobilux.com/tc)

Design
Das Design des Gira G1 ist von schlichter Eleganz und gefällt, weil es sich nicht aufdrängt und sich gut in verschiedene Einrichtungskonzepte einfügen dürfte. Der Gira G1 ist in den zwei Farben weiße und schwarze Farbe erhältlich. Von den Abmessungen hier ist das Gerät 9,7 cm breit, 16,8 cm hoch und nur 1,5 cm tief. Der Bildschirm des Gira G1 hat eine Auflösung von 480 x 800 Pixeln und lässt sich auf Anhieb intuitiv bedienen.

Die Temperatur lässt sich ganz einfach mittels Minus- und Plussymbol einstellen. (Foto: moobilux.com/tc)

Die Temperatur lässt sich ganz einfach mittels Minus- und Plussymbol einstellen. (Foto: moobilux.com/tc)

Bedienung
In der aufgeräumten Übersicht des Gira G1 sind alle in dem System eingebunden Komponenten, wie z. B. Thermostate, Lichtschalter, Rollladen oder die Türsprechanlage zu sehen. Durch die intuitive Bedienung des G1 behält man alle Geräte im Blick. Über das Multitouch-Display lassen sich alle Funktionen der angeschlossenen Geräte komfortabel per Fingertipp steuern.

Will man Beispielsweise die Temperatur der Heizung hochstellen, drückt man auf dem Gira G1 einfach auf das Symbol für Heizung und gelangt so in die Detailansicht der Heizungssteuerung. Hier wird nicht nur, die ist und soll Temperatur angezeigt, hier lässt sich die Temperatur auch ganz einfach mittels Minus- und Plussymbol umstellen. Ein weiteres Merkmal ist hier auch die Möglichkeit des Hinterlegens von vier verschieden Modi (Komfort, Stand-by, Nacht und Frost & Hitzeschutz).

Gria Samrt Home (Grafik: Gira)

Gira Samrt Home (Grafik: Gira)

Fazit
Auf uns hat der Gira G1 einen sehr guten Eindruck gemacht, nicht zuletzt wegen des sehr eleganten und zeitlosen Designs und der gut gestalteten und strukturierten Bedienoberfläche. Ebenso hat uns die unauffällige Wandfixierung beeindruck, bei der das G1 geradezu über der Wand zu schweben scheint. Die Gira Design Abteilung hat hier wirklich eine tolle Arbeit geleistet.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

To Top