Google+Find us on Google+
Gadgets & Technik, Internet of Things (IOT), Smart Home, Tests

Test: Dyson Pure Hot & Cool Link

Test: Dyson Pure Hot & Cool Link Der Dyson Pure Hot & Cool. (Foto: Dyson)
About Author
Thorsten Claus
tc

Thorsten Claus ist Gründer und Chefredakteur von “moobilux | Connected Mobile” mit mehr als 16 Jahren Berufserfahrung. Der langjährige Journalist beschäftigt sich vor allem mit Themen rund um die mobile Telekommunikation. Als Experte veröffentlichte er in den vergangenen Jahren u. a. Fachbeiträge in “VoIP Compendium”, “Voice Compass” und “t3n”. Als Experte berichtete er in “Deutschland-Radio Wissen”, “Finacial Times Deutschland” und bei “n-tv” über die neuen Trends und Entwicklungen in der Technologie-Branche. Thorsten Claus ist Mitgründer der Pitch-TV-Eventserie „pitchfreunde // Show Your Mobile“ welches sich speziell an Startups mit Fokus Mobile & e-Mobility richtet.

Der britische Hersteller Dyson ist für seine unverwechselbaren Haushaltsgeräte bekannt. Zur IFA 2016 hatte das Unternehmen z. B. seinen ersten propellerlosen Haartrockner vorgestellt. Heute stellen wir Euch unsere Testergebnisse des „Dyson Pure Hot & Cool Link“ vor.

Der Pure Hot & Cool Link ist quasi eine logische Weiterentwicklung des „Dyson Pure Cool Link“ den wir auf moobilux.com Anfang 2016 getestet haben. Doch zu dieser winterlich kalten Jahresszeit will kaum jemand eine kühlende Brise, daher hatten die Entwickler bei Dyson die Idee, den Pure Cool Link um eine Heizung zu erweitern. Herausgekommen ist der Dyson Pure Hot & Cool Link.

Gut Allergien wie Heuschnupfen sind im Winter auch für Allergiker kein Thema, doch filtert der Pure Hot & Cool Link nicht nur Pollen, sondern eben auch den ganzjährig vorhandenen Hausstaub aus der Luft. Laut dem Hersteller filtert der 360º HEPA-Filter mit Glasfasern mikroskopisch kleine Partikel bis zu einer Größe von 0,1 Mikron. Und statt zu kühlen, liefert das Gerät wahlweise sehr schnell und zielgerichtet einen konstant warmen Luftstrom, bei dem sich die Temperatur Gradgenau zwischen 1° C und 37° C einstellen lässt. Zudem lässt sich Luftstrom fokussieren oder breitfächern. Da es sich bei dem Pure Hot & Cool Link auch um einen Luftreiniger handelt, kommt die Luft zu 99,5 % gereinigt aus dem Gerät.

IoT
Dank der WLAN-Schnittstelle lässt sich der Pure Hot & Cool mit dem Internet verbinden. So ist es dann möglich, dass man das Gerät daheim von unterwegs mit der zugehörigen „Dyson Link“ App fernsteuern kann.

Technisch läuft dies wie bei anderen IoT-Angeboten, wie beispielsweise der von moobilux.com getesteten Devolo Home Control Lösung ab. Für die Bedienung via App ist daher zu aller erst ein Konto bei Dyson erforderlich. Über dies kann der Pure Hot & Cool Link dann via WLAN mit dem Server des Herstellers kommunizieren. Der Server des Herstellers kommuniziert dann wiederum mit der Android- oder iOS-App des Smartphones. Die WLAN-Funktion lässt sich übrigens über eine Taste am Gerät jederzeit aktivieren oder deaktivieren.

Bedienung per App
Über die Dyson Link App kann man sich jederzeit aktuelle Informationen zur Luftqualität des Raumes in dem der Pure Hot & Cool Link steht abrufen. Diese Informationen werden mittels verschiedener Sensoren im Gerät ermittelt. Im Bedarfsfall lässt sich der Luftreiniger dann auch aus der Ferne, wie z. B. aus dem Büro aktivieren, sodass dieser bevor man nach Hause kommt schon mal die Luftreinigen bzw. den Raum vorheizen kann. Die App gibt zudem Aufschluss über die verbliebene Filterleistung des HEPA- und Aktivkohlefilters, der laut dem Dyson 99,5 Prozent aller Partikel mit einer Größe von einem tausendstel Millimeter und darüber aus der Luft holen soll.

Automatisierung
Das Gerät bietet auch einen Automodus an, in dem der Pure Hot & Cool Link die Luftqualität kontinuierlich überwacht und in bestimmten, zuvor definierten Luftreinheitswerten automatisch einschaltet. Zum Beispiel, wenn ein zuvor festgelegter Wert der Luftverschmutzung überschritten wird. Alternativ, lassen sich mit der App auch regelmäßige Reinigungspläne erstellen, die dann zu festgelegten Zeiten automatisch durchgeführt werden.

Fazit
Der Dyson Pure Hot & Cool Link weiß in vielen Punkten zu überzeugen. Auch der Luftfilter macht ebenso wie die App einen guten Eindruck, die mit vielen nützlichen Funktionen aufwarten kann. Leider ist der Dyson Pure Hot & Cool Link mit knapp 550 Euro nicht ganz preiswert. Und die Lautstärke des Geräts im Betrieb kann mitunter als stören empfunden werden.

To Top