Google+Find us on Google+
Android Apps, Apps, iOS Apps, News

Snapchat-IPO über 4 Mrd. US-Dollar möglich

Snapchat-IPO über 4 Mrd. US-Dollar möglich Werbeerlöse 2016 von 350 Mio. US-Dollar - mehr als 150 Mio. Nutzer täglich.
About Author
Thorsten Claus
tc

Thorsten Claus ist Gründer und Chefredakteur von “moobilux | Connected Mobile” mit mehr als 16 Jahren Berufserfahrung. Der langjährige Journalist beschäftigt sich vor allem mit Themen rund um die mobile Telekommunikation. Als Experte veröffentlichte er in den vergangenen Jahren u. a. Fachbeiträge in “VoIP Compendium”, “Voice Compass” und “t3n”. Als Experte berichtete er in “Deutschland-Radio Wissen”, “Finacial Times Deutschland” und bei “n-tv” über die neuen Trends und Entwicklungen in der Technologie-Branche. Thorsten Claus ist Mitgründer der Pitch-TV-Eventserie „pitchfreunde // Show Your Mobile“ welches sich speziell an Startups mit Fokus Mobile & e-Mobility richtet.

Snap, der Betreiber des Instant-Messaging-Dienstes Snapchat, könnte bei einem Listing an der Börse im Frühjahr 2017 bis zu vier Milliarden US-Dollar (rund 3,67 Mrd. Euro) wert sein, wie “Bloomberg” berichtet. Unter dem Strich könnte das gesamte Unternehmen letztlich mit 25 oder 35 Milliarden US-Dollar bewertet werden. Unter Berufung auf eine informierte Person könnten dem Bericht nach auch 40 Milliarden US-Dollar möglich sein.

Sonnenbrille mit Kamera angekündigt
Früheren Informationen zufolge kommt die vor allem unter jungen Nutzern beliebte Plattform auf rund 150 Millionen Nutzer täglich. Das US-amerikanische Startup hinter der App hat sich jüngst von Snapchat in Snap umbenannt.

Als erstes Hardware-Produkt wurde eine Sonnenbrille mit Kamera für 129 US-Dollar angekündigt, die allerdings nur eingeschränkt vertrieben werden soll.

Bloomberg hatte zuletzt darüber berichtet, dass Snap noch für 2016 Werbeerlöse von mehr als 350 Mio. US-Dollar anpeilt – und das nach 59 Mio. US-Dollar 2015. Der Dienst hat sich insbesondere mit Videos, die von selbst wieder verschwinden, sobald sie angesehen wurden, einen Namen gemacht. Mittlerweile hat sich der Service zu einer Plattform für Medieninhalte entwickelt.

 

 

To Top