Google+Find us on Google+
News, Smartphones & Tablets Android

Vorabversion von Android N veröffentlicht

Vorabversion von Android N veröffentlicht Vorabversion von Android N veröffentlicht. (Foto: moobilux.com)
About Author
Thorsten Claus
tc

Thorsten Claus ist Gründer und Chefredakteur von “moobilux | Connected Mobile” mit mehr als 16 Jahren Berufserfahrung. Der langjährige Journalist beschäftigt sich vor allem mit Themen rund um die mobile Telekommunikation. Als Experte veröffentlichte er in den vergangenen Jahren u. a. Fachbeiträge in “VoIP Compendium”, “Voice Compass” und “t3n”. Als Experte berichtete er in “Deutschland-Radio Wissen”, “Finacial Times Deutschland” und bei “n-tv” über die neuen Trends und Entwicklungen in der Technologie-Branche. Thorsten Claus ist Mitgründer der Pitch-TV-Eventserie „pitchfreunde // Show Your Mobile“ welches sich speziell an Startups mit Fokus Mobile & e-Mobility richtet.

Überraschend hat Google eine Vorabversion von Android N veröffentlicht. Diese biete eine erste Vorschau auf das kommende Android N und steht eigentlich nur Entwicklern auf aktuellen Nexus-Geräten zur Verfügung. Wer jedoch ein aktuelles Nexus-Smartphone sein eigen nennt, kann Android N bereits im Handumdrehen installieren.

Wer ein Google Nexus Smartphone besitzt, kann die Android N Beta schon testen. (Foto: moobilux.com)

Wer ein Google Nexus Smartphone besitzt, kann die Android N Beta schon testen. (Foto: moobilux.com)

Der erste Eindruck auf von Android N auf unserem Nexus 6 ist positiv. Man darf jedoch nicht vergessen, dass es sich hier um eine sehr frühe Betaversion handelt, die jedoch einen recht stabilen Eindruck macht. Wer das neue Android N ausprobieren will, sollte diese auf jeden Fall nicht auf einem Produktivgeräte machen. Zur Google I/O Konferenz im Mai dieses Jahres dürften sicher weitere Betaversionen folgen.

Funktionen
Android N ermöglicht unter anderem die parallele Anzeige von zwei Apps neben- oder übereinander. Außerdem können dort mehrere Benachrichtigungen einer App in der Benachrichtigungsliste zusammengefasst werden. So bleibt mehr Platz für andere Infos und Push-Nachrichten. Sehr praktisch Nutzer können im Benachrichtigungsmodus direkt auf Nachrichten antworten. App-Entwickler können die neuen Funktionen schon jetzt via API in ihre Apps einbauen. Auch in Sachen mobile Datennutzung bessert Google nach. Ein Daten Saver begrenzt auf Wunsch den mobilen Datenverkehr auf ein Minimum.

 

To Top