Google+Find us on Google+
Gadgets & Technik, News

MWC16: IoT Interoperabilität erstmals konkret vorgestellt

MWC16: IoT Interoperabilität erstmals konkret vorgestellt moobilux.com - Internet of Things
About Author
Thorsten Claus
tc

Thorsten Claus ist Gründer und Chefredakteur von “moobilux | Connected Mobile” mit mehr als 16 Jahren Berufserfahrung. Der langjährige Journalist beschäftigt sich vor allem mit Themen rund um die mobile Telekommunikation. Als Experte veröffentlichte er in den vergangenen Jahren u. a. Fachbeiträge in “VoIP Compendium”, “Voice Compass” und “t3n”. Als Experte berichtete er in “Deutschland-Radio Wissen”, “Finacial Times Deutschland” und bei “n-tv” über die neuen Trends und Entwicklungen in der Technologie-Branche. Thorsten Claus ist Mitgründer der Pitch-TV-Eventserie „pitchfreunde // Show Your Mobile“ welches sich speziell an Startups mit Fokus Mobile & e-Mobility richtet.

Im vergangen Jahr verbündeten sich zwei der führenden internationalen Allianzen für ein standardisiertes Internet of Things (kurz IoT). Die US-amerikanische OCF und die in Europa gestartete EEBus Initiative. Auf dem Mobile World Congress in Barcelona demonstrieren beide Parteien nun zum ersten Mal greifbare interoperable Lösungen, die zeigen, wie diese Zusammenarbeit in der Realität konkret funktioniert.

Erstes Praxisbeispiel für die Kooperation von OCF & EEBUS. (Foto: moobilux)

Erstes Praxisbeispiel für die Kooperation von OCF & EEBUS. (Foto: moobilux)

Am Stand der OCF im IoT-Pavilion in Halle 8 – Stand C35 präsentieren die Partner live einen Demonstrator, der die Interoperabilität der Geräte von OFC-Partnern und von EEBus-Mitgliedern zeigt. Zu sehen ist, wie eine Wolf-Heiztherme die smarte Vernetzung über ein Intel Gateway zu einem Honeywell-Thermostat nutzt, um die gewünschte Raumtemperatur zu erzeugen. Dies ist natürlich nur ein Fragment im Vergleich zu dem, was zukünftig möglich sein wird. Mehr zu dem Thema IoT und Smart Home gibt es in dem zweiteiligen moobilux.com Spezial.

To Top