Google+Find us on Google+
Gadgets & Technik, News

Google’s geheimes Skybender Projekt

Google’s geheimes Skybender Projekt Google's G-Logo. (Quelle: Google)
About Author
Thorsten Claus
tc

Thorsten Claus ist Gründer und Chefredakteur von “moobilux | Connected Mobile” mit mehr als 16 Jahren Berufserfahrung. Der langjährige Journalist beschäftigt sich vor allem mit Themen rund um die mobile Telekommunikation. Als Experte veröffentlichte er in den vergangenen Jahren u. a. Fachbeiträge in “VoIP Compendium”, “Voice Compass” und “t3n”. Als Experte berichtete er in “Deutschland-Radio Wissen”, “Finacial Times Deutschland” und bei “n-tv” über die neuen Trends und Entwicklungen in der Technologie-Branche. Thorsten Claus ist Mitgründer der Pitch-TV-Eventserie „pitchfreunde // Show Your Mobile“ welches sich speziell an Startups mit Fokus Mobile & e-Mobility richtet.

Das britsche Magazin „The Guardian“ hat vergangene Woche eines von Googles-Geheimprojekten aufdeckt. In dem geheimen Projekt „Skybender“ geht es darum, schnelles Internet auf der ganzen Welt via solarbetriebenen Drohnen zur verbreiten.

Dass Google mit den Internet-Drohnen mit circa 50 Metern Spannweite experimentiert, ist schon länger bekannt. So ist im vergangenen Mai eine Drohne beim Testflug abstürzt. Google nutzt für seine Experimente mit den Dohnen bisher das Spaceport America, von dem aus normalerweise Raketen privater Raumfahrtunternehmen wie etwa SpaceX starten.

Googles Solar-Drohne (Bild: Titan Aerospace/Google)

Googles Solar-Drohne (Bild: Titan Aerospace/Google)

Die mittels Photovoltaik vom Stromnetz unabhängigen Drohnen sollen für Highspeed-Internet mittels des noch in der Entwicklung befindlichen 5-G-Standards sorgen. Der Suchmaschinengigant hat für das Projekt Skybender offenbar schon im Sommer eine Empfangsstation auf einem privaten Weltraumbahnhof in New Mexico installiert. Google experimentiert demnach mit Millimeterwellen, die eine deutlich schnellere Datenübertragung ermöglichen als der Standard Long Term Evolution kurz LTE oder 4-G genant.

Es könnte spanend werden für die Mobilfunkanbieter dieser Welt, wenn Google in den Ring steigen sollte. So ist es beispielsweise denkbar, das Google wie bei andere Produkten auch, den Internetzugang kostenfrei anbietet und der Nutzer mit seinen Daten zahlt.

To Top