Google+Find us on Google+
News, Startups

IFA13 [Video] Schwedische Firma stellt mobile Brennstoffzelle vor

About Author
Thorsten Claus
tc

Thorsten Claus ist Gründer und Chefredakteur von “moobilux | Connected Mobile” mit mehr als 16 Jahren Berufserfahrung. Der langjährige Journalist beschäftigt sich vor allem mit Themen rund um die mobile Telekommunikation. Als Experte veröffentlichte er in den vergangenen Jahren u. a. Fachbeiträge in “VoIP Compendium”, “Voice Compass” und “t3n”. Als Experte berichtete er in “Deutschland-Radio Wissen”, “Finacial Times Deutschland” und bei “n-tv” über die neuen Trends und Entwicklungen in der Technologie-Branche. Thorsten Claus ist Mitgründer der Pitch-TV-Eventserie „pitchfreunde // Show Your Mobile“ welches sich speziell an Startups mit Fokus Mobile & e-Mobility richtet.

Die schwedische Firma myFC stellt auf der IFA 2013 in Halle 7.2c, Stand 114 ihr mobile Brennstoffzelle Powertrekk vor. Das mobile Ladegerät verfügt über einen integrierten Akku mit 1.500 mAh Leistung, der alle Smartphones via USB-Anschluss mit Strom (5 Watt) versorgen kann.

Der Lithium-Polymer-Akku selber wird durch die integrierte Brennstoffzelle geladen. Die mobile Brennstoffzelle generierte den Strom mittels eines austauschbaren Moduls, welches Puck* genannt wird und mit zwei verschieden Salzen gefüllt ist. Die mobile Brennstoffzelle aus Schweden kostet rund 200 Euro und ein Puck schlägt derzeit mit 4 Euro zu buche.

*Der Puck ist mit Natrium Silizid (NaSi), einem nicht brennbaren Salz gefüllt. Das Natrium Silizid erzeugt bei Kontakt mit Wasser in einer stabilen und kontrollierten Reaktion Wasserstoff, welcher die Brennstoffzelle antreibt. Dieses funktioniert auch mit einer Vielzahl von nicht trinkbarem oder nicht destillierten Wassern, wie auch mit Salzwasser. Für eine Akkuladung reicht ein Esslöffel Wasser aus. Eine Patrone soll genügend Energie zum laden von mindestens einer Smartphone-Batterie liefern.

To Top