Google+Find us on Google+
App Neuheiten, News, Smartphones & Tablets Android

Blackberry-Messenger für Android & iOS in kürze verfügbar

Blackberry-Messenger für Android & iOS in kürze verfügbar BBM ist in kürze für Android & iOS verfügbar (Foto: Thorsten Claus)
About Author
Thorsten Claus
tc

Thorsten Claus ist Gründer und Chefredakteur von “moobilux | Connected Mobile” mit mehr als 16 Jahren Berufserfahrung. Der langjährige Journalist beschäftigt sich vor allem mit Themen rund um die mobile Telekommunikation. Als Experte veröffentlichte er in den vergangenen Jahren u. a. Fachbeiträge in “VoIP Compendium”, “Voice Compass” und “t3n”. Als Experte berichtete er in “Deutschland-Radio Wissen”, “Finacial Times Deutschland” und bei “n-tv” über die neuen Trends und Entwicklungen in der Technologie-Branche. Thorsten Claus ist Mitgründer der Pitch-TV-Eventserie „pitchfreunde // Show Your Mobile“ welches sich speziell an Startups mit Fokus Mobile & e-Mobility richtet.

BBM ist in kürze für Android & iOS verfügbar (Foto: Thorsten Claus)

BBM ist in kürze für Android & iOS verfügbar (Foto: Thorsten Claus)

Das kanadische Unternehmen hat den Start seines mobile Messaging-Dienstes Blackberry-Messenger (kurz BBM) für Android und iOS für das kommende Wochenende angekündigt. Demnach soll BBM für Android (ab Android 4) ab dem 21. September im Play-Store und BBM für iOS7 ab dem 22. September App-Store erhältlich sein.

Im Gegensatz zu anderen Over-the-top-Diensten, wie etwa “WhatsApp” ist BBM sehr schnell, so das es keine langen Wartezeiten gibt. In der Regel werden die Mitteilungen innerhalb von Sekunden gesendet und gelesen, so dass der Dienst einem echten Gespräch extrem nahe kommt. Das Unternehmen hat zudem angekündigt, das man BBM für Android & iOS kontinuierlich weiterentwickeln werde. Gegen Ende des Jahres sollen dann auch BBM-Channels zur Verfügung stehen. BBM-Video und BBM-Voice sollen in einer der kommenden Versionen folgen.

Parallel zum BBM-Start für Android & iOS gibt es einen Bericht des Wall Street Journal über weitere anstehende Entlassungen bei Blackberry. Bis Jahresende will sich das Unternehmen angeblich von bis zu 40 Prozent seiner Belegschaft trennen. Das wären bei aktuell 12.700 Mitarbeitern ungefähr 5080 Entlassungen.

To Top