Google+Find us on Google+
News, Smartphones & Tablets Windows

Update: Huawei und Microsoft stellen billig Smartphone für Afrika vor

About Author
Thorsten Claus
tc

Thorsten Claus ist Gründer und Chefredakteur von “moobilux | Connected Mobile” mit mehr als 16 Jahren Berufserfahrung. Der langjährige Journalist beschäftigt sich vor allem mit Themen rund um die mobile Telekommunikation. Als Experte veröffentlichte er in den vergangenen Jahren u. a. Fachbeiträge in “VoIP Compendium”, “Voice Compass” und “t3n”. Als Experte berichtete er in “Deutschland-Radio Wissen”, “Finacial Times Deutschland” und bei “n-tv” über die neuen Trends und Entwicklungen in der Technologie-Branche. Thorsten Claus ist Mitgründer der Pitch-TV-Eventserie „pitchfreunde // Show Your Mobile“ welches sich speziell an Startups mit Fokus Mobile & e-Mobility richtet.

Microsoft ist mit dem chinesischen Gerätehersteller Huawei ein Bündnis eingegangen. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen Versuchen, im afrikanischen Smartphone-Markt Fuß zu fassen.

Das preiswerte Smartphone 4Africa von Microsoft und Huawei. (Foto: Huawei)

Das preiswerte Smartphone 4Africa von Microsoft und Huawei. (Foto: Huawei)

Ein preisgünstiges Telefon mit dem mobilen Microsoft-Betriebssystem Windows Phone 8 soll noch in diesem 1. Quartal in sieben Ländern auf den Markt kommen. Darunter sind Ägypten, Nigeria, Kenia, Elfenbeinküste, Angola, Marokko und Südafrika, wie Microsoft ankündigte. Auf dem Gerät mit dem Namen Huawei “4Afrika“ sollen diverse Apps speziell für die Region vorinstalliert werden. Preislich dürfte das 4Afrika-Smartphone wohl um die 150 US-Dollar kosten.

Denn auch in den afrikanischen Ländern breiten sich Smartphones immer schneller aus. Bisher waren vor allem günstige Geräte mit Googles mobilen Betriebssystem Android dort erfolgreich. Microsoft will nun auch etwas von dem Kuchen haben und plant bis 2016 Dutzende Millionen Geräte zu abzusetzen.

9.02.2013 – 17:37 Uhr Update:
Die Hardware des 4Afrika soll einer angepassten Version des “Huawei Ascend W1” entsprechen, welches das chinesische Unternehmen bereits auf der CES in Las Vegas dieses Jahr vorgestellt hat. Dem zu folge, soll das billige Smartphone über einen 4-Zoll-Bildschirm mit 480 × 800 Pixel Auflösung verfügen. Im Inneren dürfte wohl ein Qualcomm Snapdragon Dual-Core Prozessor mit 1,2 GHz zum Einsatz kommen. Über den zur Verfügung stehen Arbeitsspeicher ist nichts bekannt. Zudem soll das Smartphone über eine Vorder- und rückseitige Kamera sowie 4 GB interner Speicher verfügen. Auch die Apps werden über einen speziell für das Projekt eingerichteten App-Store zur Verfügung gestellt.

To Top