Google+Find us on Google+
News, Smartphones & Tablets BlackBerry, Smartphones & Tablets Neuheiten

Update: Neustart mit Blackberry 10 und neuen Endgeräten

Update: Neustart mit Blackberry 10 und neuen Endgeräten
About Author
Thorsten Claus
tc

Thorsten Claus ist Gründer und Chefredakteur von “moobilux | Connected Mobile” mit mehr als 16 Jahren Berufserfahrung. Der langjährige Journalist beschäftigt sich vor allem mit Themen rund um die mobile Telekommunikation. Als Experte veröffentlichte er in den vergangenen Jahren u. a. Fachbeiträge in “VoIP Compendium”, “Voice Compass” und “t3n”. Als Experte berichtete er in “Deutschland-Radio Wissen”, “Finacial Times Deutschland” und bei “n-tv” über die neuen Trends und Entwicklungen in der Technologie-Branche. Thorsten Claus ist Mitgründer der Pitch-TV-Eventserie „pitchfreunde // Show Your Mobile“ welches sich speziell an Startups mit Fokus Mobile & e-Mobility richtet.

Der ins Trudeln geratende einstige Smartphone-Pionier Blackberry, stellte heute sein komplett neues Betriebssystem “Blackberry 10“ samt zweier neuer Endgeräte vor. Zudem verkündete das kanadische Unternehmen heute, das es seinen Namen von Research in Motion in Blackberry umbenennt. Doch die eigentliche, und schon längst überfällige Neuerung ist das neue mobile Betriebssystem Blackberry 10, mit dem das Unternehmen die Kehrtwende schaffen will. Denn die Kanadier haben so ziemlich die gesummte Smartphone- und Tablet-Entwicklung der letzten Jahre verschlafen. So verwundert es kaum, das sich große Konzerne zunehmend von Blackberry und den nötigen kostspieligen Serveranwendungen trennen. Ob sich hier mit dem neuen Betriebssystem eine Kehrtwende schaffen lässt, ist jedoch ungewiss.BlackBerry-OS 10

Neben dem Betriebssystem zeigte Blackberry auch zwei neue Smartphones, die beide mit dem neuen mobilen Betriebssystem laufen. Zwar waren schon zuvor Informationen zu den neuen Blackberry-Geräten Z10 und Q10 durchgesickert, die Details hingegen blieben bis zum heutigen Event unbekannt.

Das neue Blackberry Z10 getaufte Gerät soll die Antwort der Kanadier auf iPhone & Co sein. Es verzichtet komplett auf eine Tastatur und ist mit seinem 4,2-Zoll-Bildschirm etwas größer als das iPhone oder Nexus 4. Der Bildschirm hat eine Auflösung von 1280 x 768 Pixel mit einer Pixeldichte von 356ppi. Im Inneren des Z10 verrichtet eine 1,5 GHz starker Prozessor unterstützt von 2 GB Arbeitsspeicher sein Werk. Das Gerät lässt sich mit einer MicroSD-Karte auf bis zu 32 GB Speicherplatz erweitern. Fotos lassen sich bei Z10 mit der rückseitigen Kamera mit bis zu 8 Megapixel machen, bei Videos unterstützt dieses FullHD Aufnahmen mit 1080p. Die Frontkamera ist 2 Megapixel und 720p bei Videos nicht ganz so leistungsstark. Daneben unterstützt das neue Smartphone auch NFC, Bluetooth und LTE.The-new-Blackberry-2013-01-30

Das Blackberry Q10 kommt im klassischen Blackberry-Formfaktor daher und verfügt über eine vollwertige QWERTZ-Tastatur. Oberhalb der Tastatur befindet sich ein berührungsempfindlicher 3,1-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 720 x 720 Pixeln und einer Pixeldichte von 330 ppi. Wie auch beim Z10 wird das Q10 mit LTE-Unterstützung ausgeliefert. Weitere Hardware-Details des Q10 teilte das Unternehmen auf der Pressekonferenz nicht mit. Es wird jedoch vermutet, dass die Hardware der des Z10 gleicht. Wann die Geräte nach Deutschland kommen und was sie kosten werde, ist noch nicht bekannt. In Großbritannien und Kanada sollen sie noch diese Woche erhältlich sein.

30.01.2013 – 19:30 Uhr Update: Laut Medienberichten will Vodafone das Blackberry Z10 ab Februar verkaufen, zum Preis gab es jedoch keine Infos.

To Top