Google+Find us on Google+
News, Smartphones & Tablets

Archos beginnt mit Jelly Bean Update für Gen10 XS Tablets

Archos beginnt mit Jelly Bean Update für Gen10 XS Tablets
About Author
Thorsten Claus
tc

Thorsten Claus ist Gründer und Chefredakteur von “moobilux | Connected Mobile” mit mehr als 16 Jahren Berufserfahrung. Der langjährige Journalist beschäftigt sich vor allem mit Themen rund um die mobile Telekommunikation. Als Experte veröffentlichte er in den vergangenen Jahren u. a. Fachbeiträge in “VoIP Compendium”, “Voice Compass” und “t3n”. Als Experte berichtete er in “Deutschland-Radio Wissen”, “Finacial Times Deutschland” und bei “n-tv” über die neuen Trends und Entwicklungen in der Technologie-Branche. Thorsten Claus ist Mitgründer der Pitch-TV-Eventserie „pitchfreunde // Show Your Mobile“ welches sich speziell an Startups mit Fokus Mobile & e-Mobility richtet.

Der französische Tablet-Hersteller Archos hat damit, begonnen das Updaten auf Googles Android 4.1 alias Jelly Bean seine Modellreihe Gen10 XS auszuliefern. Archos hat das Tablet Gen10 XS erst Anfang September auf der Internationalen Funkausstellung 2012 in Berlin vorgestellt. Die Gen10 XS Serie ist bereits die 10. Generation der Tablets aus dem Hause des französischen Herstellers.

Als erstes Modell ist das Archos 101 XS mit einem 10,1-Zoll-Display auf dem Markt erschienen. Es arbeitet mit einem Texas Instruments OMAP 4470 Zweikernprozessor, 1 GB Arbeitsspeicher und einem 16 GB fassenden internen Speicher. Im Lieferumfang enthalten ist zudem eine Tastatur, welche als Coverboard bezeichnet wird. Anders als bei den anderen Serien lässt sich das Magnet-Coverboard nicht nur als Tastatur verwenden, sondern dient zusätzlich ähnlich dem Microsoft Surface Tablet als Displayschutz. In dem einen magnetischer ausklappbarer Aufsteller ist integriert ist, der zugleich auch als Standfuß dient.

Laut einer heute erschienenen Pressemitteilung hat der Hersteller damit begonnen das Updaten auf Android 4.1 für alle Geräte der Gen10 XS Serie auszurollen. Das Update wird drahtlos Over-the-Air verteilt und erfordert keinen Computer, um das Update einzuspielen. Alternativ kann das Update auch über die Archos Webseite heruntergeladen und manuelle eingespielt werden. Ursprünglich wollte das Unternehmen das Update bereits im Herbst 2012 ausliefern. Warum sich dieses verzögert hat, teilte der Hersteller nicht mit.

To Top