Google+Find us on Google+
News, Smartphones & Tablets, Smartphones & Tablets Android

Acer will mit Tablet-Verkauf ab 2013 durchstarten

Acer will mit Tablet-Verkauf ab 2013 durchstarten Acer will auf rückläufiges Interesse für Notebooks regieren (Foto: Acer)
About Author
Thorsten Claus
tc

Thorsten Claus ist Gründer und Chefredakteur von “moobilux | Connected Mobile” mit mehr als 16 Jahren Berufserfahrung. Der langjährige Journalist beschäftigt sich vor allem mit Themen rund um die mobile Telekommunikation. Als Experte veröffentlichte er in den vergangenen Jahren u. a. Fachbeiträge in “VoIP Compendium”, “Voice Compass” und “t3n”. Als Experte berichtete er in “Deutschland-Radio Wissen”, “Finacial Times Deutschland” und bei “n-tv” über die neuen Trends und Entwicklungen in der Technologie-Branche. Thorsten Claus ist Mitgründer der Pitch-TV-Eventserie „pitchfreunde // Show Your Mobile“ welches sich speziell an Startups mit Fokus Mobile & e-Mobility richtet.

Der Computerriese Acer will ab 2013 die Stellung seiner Marke, die Lieferung von Tablets und die Lücke zu seinen Mitstreitern im Touchscreen-Notebook-Sektor heben. Auch neue Produkte sowie Windows-8 Pro-Tablets sollen kommen. Acer hat ursprünglich geglaubt, dass sich Tablet-Verkäufe nicht durchsetzen werden, Konsumenten ihr Interesse an ihnen bald verlieren und die Umsatzzahlen für Notebooks dadurch wieder ansteigen. Schätzungen von Marktanalysten zufolge weisen Tablet-Lieferungen jedoch ein immenses Wachstum auf, die Transporte von Notebooks 2013 überragen werden. Für seine Tablet-Auslieferung will das Unternehmen nun auf drei Wegen den Umsatz vorantreiben.

Umsatz-Boom durch Zeitersparnis
Es stellt sich die Frage, ob Tablets über kurz oder lang Notebooks ersetzen werden. “Ich glaube nicht, dass ein Ersatz stattfinden wird. Es werden wahrscheinlich beide Geräte erhalten bleiben”, sagt eine Branchenkennerin. Dennoch gibt es mehrere Vorteile von Tablets gegenüber Notebooks. “Der große Vorteil von Tablets ist unter anderem die Zeitersparung. Die Informationen werden schneller, einfacher und handlicher präsentiert”, so die Expertin.

Acer will auf rückläufiges Interesse für Notebooks regieren (Foto: Acer)

Notebooks hingegen bräuchten länger, da sie unter anderem zunächst hochfahren müssen. Zudem benötigen Nutzer bestimmte Programme für eine angemessene Funktion. Auch im Vergleich zu Smartphones werden laut der Spezialistin Tablets aufgrund der besseren Präsentations-Möglichkeit im Vertriebsalltag besser eingesetzt.

Apple soll Top-Verkäufer bleiben
Laut der aktuellen Digitimes-Research-Prognose soll die globale Tablet-Verschiffung 2013 im Vergleich zum Vorjahr um fast 40 Prozent steigen. Dadurch sollen rund 210 Mio. Geräte, unabhängig von der Marke, verkauft werden. Weiteren Schätzungen zufolge soll Apple die Nummer eins im Tablet-Markt bleiben, gefolgt von Google.

To Top