Google+Find us on Google+
Apps, News, Smartphones & Tablets

Neue iPad-Konkurrenz: Tablet-Markt vor Zündung

About Author
Thorsten Claus
tc

Thorsten Claus ist Gründer und Chefredakteur von “moobilux | Connected Mobile” mit mehr als 16 Jahren Berufserfahrung. Der langjährige Journalist beschäftigt sich vor allem mit Themen rund um die mobile Telekommunikation. Als Experte veröffentlichte er in den vergangenen Jahren u. a. Fachbeiträge in “VoIP Compendium”, “Voice Compass” und “t3n”. Als Experte berichtete er in “Deutschland-Radio Wissen”, “Finacial Times Deutschland” und bei “n-tv” über die neuen Trends und Entwicklungen in der Technologie-Branche. Thorsten Claus ist Mitgründer der Pitch-TV-Eventserie „pitchfreunde // Show Your Mobile“ welches sich speziell an Startups mit Fokus Mobile & e-Mobility richtet.

Apple iPad bekommt mehr Konkurrenz (Foto: apple.com)

Apple iPad bekommt mehr Konkurrenz (Foto: Apple)

Der Grafikprozessor- und Chip-Hersteller Nvidia ist nur der jüngste Anbieter, der dem Apple iPad Konkurrenz machen und am Tablet-Hype teilhaben will. Eine ganze Latte von Hightech-Konzernen hat sich mittlerweile auf die flachen Touchscreen-Rechner eingeschossen. Dabei steht der Tablet-Boom erst vor seiner Zündung, wie die Marktforscher von IDC prognostizieren.

In den kommenden vier Jahren werde sich der Absatz mehr als versechsfachen. 2010 gehen die Experten von einem weltweiten Media-Tablet-Absatz bei 7,6 Millionen Einheiten aus. 2014 sollen hingegen bereits über 46 Mio. entsprechende Geräte verkauft werden. Dabei unterscheidet IDC von Tablet-PCs mit vollwertigen Computer-Betriebssystemen und Media-Tablets wie dem iPad mit sieben bis zwölf Zoll großen Farbdisplays und Betriebssystemen wie iPhone OS oder Google Android OS. Ihre jährliche Wachstumsrate werde 57,4 Prozent betragen.

Nachfrage von weiteren Entwicklungen abhängig
Tragbare PCs, mit denen die Tablets konkurrieren, erreichen nach Angaben von IDC bis 2014 im Vergleich ein Marktvolumen von 398 Mio. Geräten. Insbesondere dem Netbook-Boom wird angesichts des Wirbels um die Touch-Geräte ein jähes Ende vorhergesagt. Noch ist das zwischen Smartphones und Laptops angesiedelte neue Media-Tablet-Segment jedoch recht jung.

Die Stärke der Konsumentennachfrage sei schlussendlich von der Anzahl und Auswahl an kompatiblen Anwendungen und Drittentwickler-Apps abhängig, meint IDC. Media-Tablets können sich den Erwartungen nach erst mit der Zeit von Geräten, die aufgrund ihres Hypes nachgefragt werden, zu für viele Verbraucher unverzichtbaren technischen Errungenschaften entwickeln.

Nvidia hat einen Prototypen mit Googles Betriebssystem Android als neuen iPad-Konkurrenten vorgestellt. Das Gerät verfügt über einen 8,9 Zoll großes Multitouch-Display, ein Gigabyte Arbeitsspeicher und einen Nvidia-Prozessor mit einem Gigahertz Taktfrequenz. Zwei USB-Anschlüsse, MicroSD, Webcam und Mikrofon sind inkludiert. Detaillierte Informationen zu dem Modell und seiner Markteinführung sind vorerst nicht bekannt.

To Top