Google+Find us on Google+
News

Mobile Werbung 2009 fast verdoppelt

About Author
Thorsten Claus
tc

Thorsten Claus ist Gründer und Chefredakteur von “moobilux | Connected Mobile” mit mehr als 16 Jahren Berufserfahrung. Der langjährige Journalist beschäftigt sich vor allem mit Themen rund um die mobile Telekommunikation. Als Experte veröffentlichte er in den vergangenen Jahren u. a. Fachbeiträge in “VoIP Compendium”, “Voice Compass” und “t3n”. Als Experte berichtete er in “Deutschland-Radio Wissen”, “Finacial Times Deutschland” und bei “n-tv” über die neuen Trends und Entwicklungen in der Technologie-Branche. Thorsten Claus ist Mitgründer der Pitch-TV-Eventserie „pitchfreunde // Show Your Mobile“ welches sich speziell an Startups mit Fokus Mobile & e-Mobility richtet.

Mobile Werbekampagnen haben sich 2009 nahezu verdoppelt. Wie der Mobile Advertising Circle (MAC) im (BVDW) Bundesverband Digitale Wirtschaft mitteilt, ist der Bereich mobile Werbung im vergangenen Jahr um 43 Prozent gewachsen und befindet sich damit weiter im Höhenflug. Insgesamt wurden in Deutschland 885 mobile Kampagnen umgesetzt, fast 200 Unternehmen setzten mobile Werbung ein.

Bild: iPhone

Mobile Werbung legt weiter zu (Foto: pixelio.de/Kigoo Images)

Im Vergleich fiel das zweite Halbjahr 2009 deutlich stärker als das erste aus. Während in den ersten sechs Monaten des vergangenen Jahres 360 mobile Kampagnen umgesetzt wurden, waren es im zweiten Halbjahr 525. Auch die Zahl gebuchter mobiler Webseiten pro Kampagne stieg von 3,5 im ersten Halbjahr auf vier im zweiten an. Im Jahr 2008 waren es im Vergleich dazu 3,6 Webseiten pro Kampagne.

“Immer mehr Branchen erkennen die hohe Werbewirkung des mobilen Werbekanals. Versuchten anfangs Lifestyle-Marken die Streuverluste zur Ansprache der jüngeren Zielgruppe durch mobile Werbung zu reduzieren, warben 2009 verstärkt die Automobil-, Telekommunikations-, Dienstleistungs- und Medienbranche”, sagt Thomas Mendrina, Leiter des MAC im BVDW. Erfolgreiche mobile Kampagnen seien in der Regel in übergreifende digitale und crossmediale Kommunikationansätze eingebunden oder spielten kreativ mit dem direkten Rückkanal als einzigartigen Vorteil des mobilen Mediums, ergänzt Mendrina.

“Mobile Werbung wirkt grundsätzlich in vielen Umfeldern. Dazu gehören markenstarke Einzeltitel genauso wie spezialisierte Nischenseiten und reichweitenstarke Rotationen. Wichtig ist – das Kampagnenziel des Kunden entscheidet über das Umfeld”, so Mendrina weiter. Die Werbewirtschaft folge der Mediennutzung. Waren früher Geschäftskunden und 14- bis 29-Jährige als sogenannte Early Adopter die primäre Zielgruppe, so verbreitere die sukzessive Durchdringung des mobilen Internets inzwischen auch die Zielgruppen.

Wachstum setzt sich fort

Auch für 2010 gehen die Experten von einem weiteren Wachstum bei mobiler Werbung aus. “Schon anhand des ersten Quartals lässt sich eine eindeutig positive Tendenz erkennen”, so Dirk Kraus, stellvertretender Leiter des MAC im BVDW. Das mobile Web werde dank günstiger Flatrates und attraktiver Endgeräte immer stärker genutzt und mobile Werbung werde daher immer mehr zum Muss.

To Top