Google+Find us on Google+
Smartphones & Tablets

HTC zeigt Smartphone für den Massenmarkt

About Author
Thorsten Claus
tc

Thorsten Claus ist Gründer und Chefredakteur von “moobilux | Connected Mobile” mit mehr als 16 Jahren Berufserfahrung. Der langjährige Journalist beschäftigt sich vor allem mit Themen rund um die mobile Telekommunikation. Als Experte veröffentlichte er in den vergangenen Jahren u. a. Fachbeiträge in “VoIP Compendium”, “Voice Compass” und “t3n”. Als Experte berichtete er in “Deutschland-Radio Wissen”, “Finacial Times Deutschland” und bei “n-tv” über die neuen Trends und Entwicklungen in der Technologie-Branche. Thorsten Claus ist Mitgründer der Pitch-TV-Eventserie „pitchfreunde // Show Your Mobile“ welches sich speziell an Startups mit Fokus Mobile & e-Mobility richtet.

Der Smartphonehersteller HTC hat im Rahmen der CES mit dem „Smart“ ein Modell präsentiert, das Smartphone-typische Funktionalität für den Massenmarkt verspricht.

HTC Smartphone

Smart, das Smartphone für die Masse (Foto: HTC)

„Das Telefon von der Stange hat ausgedient. Die Kunden suchen heute nach dem für sie am besten passenden Telefon, das sich zudem individuell an ihre Kommunikations- und Nutzungsbedürfnisse anpassen lässt“, betont Lars-Christian Weisswange, HTC Executive Director.

Der Hersteller setzt dabei auf Qualcomms Brew Mobile Platform (Brew MP), um ein preisgünstiges Gerät mit Smartphone-Features zu realisieren, welches Feature Phone-Nutzern den Umstieg leicht macht. Das Nutzererlebnis soll dabei jenem aktueller Android- und Windows Mobile-Modelle aus dem Hause HTC ähneln.

„Die Brew MP erlaubt es uns, das intuitive Nutzererlebnis auf Basis von HTC Sense mit einem kostengünstigen Gerät und einer minimalen Lernkurve anzubieten“, sagt Weisswange. Damit will das Unternehmen insbesondere umstiegswillige Feature Phone-Nutzer ansprechen, die vor der steilen Lernkurve und den hohen Gerätekosten bei High-End-Smartphones zurückschrecken. Ihnen will der Konzern jenes Nutzererlebnis zugänglich machen, das er mit dem Android-Smartphone Hero eingeführt hat.

Dass das Smart ein Smartphone-Leichtgewicht ist, zeigt sich in den technischen Details. So kommt das Gerät mit einem 300-Megahertz-Prozessor und 256 Megabyte RAM aus. Die Diagonale des Touch-Displays misst 2,8 Zoll, das Smart insgesamt 104 mal 55 mal 12,8 Millimeter. Das Gewicht beträgt 108 Gramm. Als Verbindungsoptionen unterstützt das Gerät 3G bis HSDPA, Mini-USB und Bluetooth, auf WLAN dagegen wird verzichtet. Den Einsatz von Brew MP als Betriebssystem begründet HTC damit, dass Android oder Windows Mobile für ein solches Handy etwas zu schwere Kost wären.

Brew MP im Smartphone-Rennen

„Wir freuen uns HTC dabei zu unterstützen, ein ansprechendes mobiles Nutzererlebnis zu einem attraktiven Preis mit unserem offenen Betriebssystem Brew MP zu entwickeln“, sagt Qualcomm-CEO Paul Jacobs. Das Technologieunternehmen hat im Rahmen der CES die neueste Version seiner Brew MP vorgestellt und dabei explizit hervorgehoben, dass sie die Entwicklung des Segments preisgünstiger Smartphones vorantrieben werde. Das HTC Smart dürfte somit aus Qualcomm-Sicht also eine Speerspitze im Kampf um Betriebssystem-Marktanteile darstellen.

HTCs Einsteiger-Smartphone soll bereits im Frühling 2010 in Europa und Asien erhältlich sein. Informationen zum Preis des Geräts liegen bisher nicht vor. Denkbar wäre, dass diese zusammen mit weiteren Details Mitte Februar im Rahmen des GSM World Congress in Barcelona folgen werden.

To Top